Standortkonzepte für Planungsträger

Unabhängige Potenzialflächenanalysen für Freiflächen-Photovoltaik und Windenergie!

Welche Bedeutung hat die Energiewende für kommunale Planungsträger?

Die Bundesregierung will den Ausbau der erneuerbaren Energien rasant beschleunigen. So sollen bis 2030 mehr als 215 GW Photovoltaikleistung installiert und 2 Prozent der Bundesfläche bis 2032 für die Windenergie ausgewiesen werden.

Kommunalen Planungsträgern kommt eine Schlüsselfunktion bei der Energiewende zu, denn sie setzen letztlich die Vorgaben der Bundesregierung für die Einhaltung der Ausbauziele um. Angesichts dieser entscheidenden Rolle entsteht ein Handlungsbedarf für kommunale Planungsträger.

Als Planungsbüro für Potenzialflächenanalysen und Standortkonzepte hat es sich Nefino zur Aufgabe gemacht, kommunale Planungsträger bundesweit bei dem raumverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien zu unterstützen – neutral, schnell und zuverlässig.

Mit der Identifikation geeigneter und raumverträglicher Standorte für Freiflächen-Photovoltaik- und Windenergieanlagen gibt Nefino den kommunalen Planungsträgern die Möglichkeit, die Energiewende vor Ort selbst in die Hand zu nehmen.

Wie können Städte und Gemeinden von der Energiewende profitieren?

Neben dem Beitrag zum Klimaschutz können kommunale Planungsträger auch finanziell von der Energiewende profitieren.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ermöglicht den Anlagenbetreibern, den Städten und Kommunen bis zu 0,2 Cent je erzeugter Kilowattstunde Strom zu zahlen. In einigen Bundesländern ist eine solche Zahlung sogar verpflichtend. Diese Einnahmen können beispielsweise für die soziale Infrastruktur, den Natur- und Klimaschutz oder auch die Förderung von Kultur- oder Bildungsprojekten genutzt werden.

Für die Windenergie ergeben sich so für moderne Windenergieanlagen zusätzliche Einnahmen für die Kommunen von 20.000€ bis zu 40.000€ pro Anlage im Jahr.

Für Freiflächen-Photovoltaikanlagen liegen die Einnahmen für die Kommunen bei einer durchschnittlichen Anlage bei ca. 2000 € je Hektar und Jahr.

Daneben kann der Ausbau der erneuerbaren Energien vor Ort weitere ökonomische Vorteile wie Einnahmen aus der Gewerbesteuer, Pachteinnahmen und durch die finanzielle Beteiligung der Bürger an den Energieparks mit sich bringen. Dadurch wird die Akzeptanz für den Ausbau der erneuerbaren Energien vor Ort gestärkt.

Nehmen Sie als kommunaler Planungsträger den Ausbau der Erneuerbaren selbst in die Hand und profitieren Sie von lukrativen Einnahmen und einer Steuerung des Ausbaus in Ihrem Interesse!

Nefino unterstützt Ihre Gemeinde bei einem raumverträglichen
Ausbau erneuerbarer Energien!

Großräumige Planungskonzepte für die Windenergie oder Investorenanfragen für Freiflächen-Photovoltaikanlagen lassen oftmals lokale Gegebenheiten und Ziele der kommunalen Planungsträger außer Acht. Kommunale Planungsträger sollten für eine raumverträgliche Steuerung daher selbst aktiv werden, um die besten Flächenpotenziale in ihrem Hoheitsgebiet zu identifizieren.

Wir unterstützen dabei zuverlässig und schnell als unabhängiges Planungsbüro für Potenzialflächenanalysen. Dabei stehen wir Ihnen als kompetenter und erfahrener Dienstleister für diverse Anwendungsfälle zur Verfügung.

Freiflächen-Photovoltaik

Im Bereich Freiflächen-Photovoltaik obliegt die Planungshoheit beim kommunalen Planungsträger. Um jedoch Nutzungskonkurrenzen, insbesondere zur Landwirtschaft, vorzubeugen, sollte der kommunale Planungsträger den Ausbau gezielt steuern.

Dafür entwickeln wir in enger Absprache mit dem Planungsträger zunächst einen Kriterienkatalog, der neben den fachlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen auch lokale Gegebenheiten berücksichtigt. Neben den Ausschlusskriterien werden auch Restriktions- und Gunstkriterien in die Analyse mit einbezogen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Identifikation der Flächen, welche nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz förderfähig für die Freiflächen-Photovoltaik sind, sowie die nach § 35 Abs. 1 Nr. 8 b) BauGB privilegierten Flächen.

Ackerbauliche Ertrags- und Bodenzahlen bilden einen wichtigen Baustein unserer Analysen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass die besten Ackerböden in Ihrer Gemeinde auch weiterhin für die Landwirtschaft zur Verfügung stehen.
In unsere Analyse fließt eine Vielzahl von Geodaten ein. Unter anderem sind dies Daten zur Siedlungsstruktur, Gewässer, Schutzgebiete Natur- und Landschaftsschutz, Luftfahrt, Infrastruktur, Böden sowie Landes- und Regionalplanung.

Standortkonzepte für die Windenergie

Durch die Novellierung des Windflächenbedarfsgesetz muss der Großteil der Regionalpläne von den Planungsträgern angepasst und die Flächenkulisse für die Windenergie erweitert werden. Der Flächennutzungsplan ist anhand der im Regionalplan ausgewiesenen Vorranggebiete für die Windenergie anzupassen.

Die Städte und Gemeinden sind dementsprechend unmittelbar von diesen Planungen betroffen. Es liegt damit im Interesse der kommunalen Planungsträger, eigeninitiativ die im Hoheitsgebiet raumverträglichsten Flächen zu identifizieren. Auf diese Weise können die aus Sicht des kommunalen Planungsträgers besten Flächen von Beginn an aktiv in den Planungsprozess eingebracht und die Interessen beim Ausbau der Windenergie vertreten werden.

Repowering-Potenzialflächenanalysen

Über das Potenzial für den Zubau neuer Windenergieanlagen hinaus untersuchen wir auch das Repowering-Potenzial bestehender Anlagen. In unserer umfangreichen Datenbank haben wir unter anderem Informationen zu Betreiber und Alter aller Windenergieanlagen in Deutschland hinterlegt.

Durch die Identifikation der Bestandsanlagen innerhalb der identifizierten Potenzialflächen können wir das Repowering-Potenzial ableiten. So profitieren Gemeinden von der Erneuerung in die Jahre gekommener Windenergieanlagen an etablierten Standorten durch leistungsstärkere Neuanlagen.

Im Rahmen der Potenzialflächenanalyse identifizieren wir ebenfalls das Repoweringpotenzial in dem Untersuchungsraum. Grundlage bildet neben der Analyse unser landesweiter Datensatz von Windenergieanlagen.
Die Bewertung der initialen Potenzialflächen gibt Ihnen eine Entscheidungsgrundlage für Investorenanfragen. Hier ein Beispiel, wie mit unterschiedlichen Anfragen anhand der Analyse umgegangen werden könnte:
Investor A: Fläche ist nicht Teil der Potenzialflächenkulisse. Der Antrag kann direkt abgelehnt werden.
Investor B: Fläche ist Teil der Potenzialflächenkulisse, weist jedoch wenig Gunstkriterien auf und liegt in der Nähe einer Siedlung. Die Anfrage sollte noch einmal im Detail geprüft werden.
Investor C: Fläche ist Teil der Potenzialflächenkulisse und weist eine Vielzahl von Gunstkriterien auf. Antrag kann grundsätzlich angenommen werden.

Einzelflächenanalysen

Neben gesamträumlichen Standortkonzepten führen wir auch Analysen für einzelne Flächen durch. Liegt also beispielsweise eine Flächenanalyse auf makroskopischer Ebene oder eine Priorisierung der Flächen für ein Planungsgebiet vor, unterstützen wir durch eine Detailanalyse der im ersten Schritt identifizierten Einzelflächen.

Hierbei werden Flächensteckbriefe erstellt, in denen mit Hilfe von Kartenmaterialien alle etwaigen Informationen dargestellt werden, die für eine Initiierung einer Bauleitplanung relevant sind.

Nefino unterstützt kommunale Planungsträger bei einer raumverträglichen Steuerung in ihrem Sinne!

Was uns auszeichnet

Langjährige Expertise bei der Identifikation von Potenzialflächen

Als einer der größten unabhängigen Dienstleister führen wir deutschlandweit Potenzialflächenanalysen für kommunale Planungsträger durch. Dabei identifizieren wir die raumverträglich geeignetsten Flächen anhand von fachlichen, gesetzlichen und technischen Ausschlusskriterien.

Von individuellen Abständen zu Siedlungsgebieten bis hin zum ackerbaulichen Ertragspotenzial und Bauhöhenbeschränkungen für Windenergieanlagen beziehen wir alle relevanten Geodaten in unsere Identifikation mit ein.

Neutrale Entscheidungsgrundlage

Auf Basis unserer Potenzialflächenanalyse führen wir eine unabhängige Bewertung der Flächen anhand zahlreicher Restriktions- und Gunstkriterien durch. Dabei stellen wir dem Planungsträger umfassendes Kartenmaterial und eine solide Geodatengrundlage bereit, um selbstständig damit weiterarbeiten zu können.

Zeitlicher Rahmen

Wir zeichnen uns durch eine besonders schnelle Bearbeitungszeit von wenigen Wochen aus und liegen weit unter den in der Branche üblichen Bearbeitungszeiten. Möglich ist dies durch unsere umfassende Geodatenbank, die wir stets aktuell halten. Durch die Arbeit mit modernsten Geoinformationssystemen erzielen wir besonders hochwertige und präzise Ergebnisse.

Interdisziplinäres Team

Mit über 30 hoch motivierten und talentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir ein innovatives und vielseitiges Team. Als Science-Spinoff der Universität Hannover steht im Mittelpunkt unserer Arbeit das Streben nach einem effizienten Forschungstransfer aus der Wissenschaft in die Praxis.

Dabei ist es unser Ziel als Geographen, Ingenieure und Informatiker in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit innovativen digitalen Lösungen zum Gelingen der Energiewende beizutragen. Mehr Informationen über uns finden Sie auf unserer Homepage und LinkedIn.

Nutzen Sie die Chancen, die sich aus einer aktiven Beteiligung an der Energiewende ergeben und gestalten Sie mit Nefino aktiv eine nachhaltige Zukunft für Ihre Kommune.

Unsere Vorgehensweise

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Vereinbaren Sie einen Online-Termin mit einem unserer Experten oder rufen Sie uns an!

Kontakt

Nefino GmbH
Andreaestraße 2a
30159 Hannover
+49 (0)511 54688500
info@nefino.de